Fehlersuche in Industrieanlagen

 

Der verschleppte PEN / Null-Leiter in Phasenstärke

Früher wurden Drehstrom- Versorgungsleitungen meistens mit einem PEN- Leiter in verjüngter Grösse verlegt. Die Leitungen hiessen dann meistens (Beispiel: 3 x 185/95mm²). Wobei 95mm² meistens für den PEN-Leiter verwendet wurde, da er nach DIN VDE nur den Ausgleichstrom führen sollte.

Mit der Versorgung von Frequenzumrichter gesteuerten Maschinen (=sie ändern ihre Drehzahl ohne Leistungsverlust) führte der PEN- Leiter als Null- Leiter nicht nur den Ausgleichsstrom sondern auch die Oberwellenströme aller durch 3 teilbahren Oberwellen. Dabei führt die 3. Harmonische (150 Hz) fast 90% des Grundstromes bei 50Hz.

Die Folge wahr, der PEN- oder Null- Leiter in verjüngter Form, konnte den Oberwellenstrom nicht tragen und brannt ab. !Vorsicht Brandgefahr!

Nach einer ersten Abhilfe wurden Kabel mit dem PEN- oder Null- Leiter in Phasenstärke verlegt. Auf der sicheren Seite befinden Sie sich, wenn der PEN in einen PE und Null-Leiter verlegt werden und beide in Phasenleiter- Grösse ausgelegt sind. (Beispiel: Aus 3 x 185/95mm² wird 5 x 185mm²)

 

Schalter einer Blindleistungsregelanlage im Handbetrieb

Blindleistungsregelanlagen können mit einem einfachen Schalter oder mit einem Blindleistungsregler ausgeliefert werden.

– Mit dem Schalter lässt sich die Blindleistungsregelanlage ein – und ausschalten.

– Der Blindleistungsregler schaltet automatisch, je nach Anforderung an der Maschine oder des Versorgungstrafos die benötigte Blindleistung zu oder ab. Dazu wird noch ein Stromwandler als Sensor für den Anschlus an der Maschine oder dem Versorgungstrafo benötigt. !ACHTUNG! Dieser Sensor wird in der Bestellung der Blindleistungsregelanlage nicht aufgeführt und auch nicht automatisch mitgeliefert!

Wenn die Blindleistungsregelanlage über einen Schalter am Montag Morgen eingeschaltet und am Freitagabend ausgeschaltet wird, ist der Schalter natürlich billiger als ein Stromgeführter Blindleistungsregler (Im Vergleich von 360€ – 1000€ mehr).

Wenn eine Blindleistungsregelanlage über einen Schalter, am Freitag Abend vergessen wird auszuschalten, dann erhöht sich, bei Herabschaltung der Leistung, die Versorgungsspannung von 400 Volt auf 412 Volt (Beispiel: Blindleistungsregelanlage = 300 kVAr). Einige Steuerungen von Maschinen können mit dieser Spannungshöhe nicht umgehen und brennen durch. !ACHTUNG BRANDGEFAHR!

 

Falsch berechnete Oberwellenfilter/ Resonanzfrequenz

!ACHTUNG BRANDGEFAHR!

[Bilder, Quelle KBR 2009]