Energiekosteneinsparung

… durch Einsparung der Blindleistung (in kVAh)(*).

 

Was ist Blindleistung?

In Industriebetrieben wird nicht nur die verbrauchte Leistung (in kWh) bezahlt, sondern auch die verbrauchte Blindleistung (max. 30%) (in kVAh). Die Blindleistung ist Leistung, die anfällt, wenn z.B. ein Magnetfeld in einem drehenden Motor mit Strom versorgt wird.

Was ist eine Blindleistungsregelanlage?
Eine Blindleistungsregelanlage regelt die benötigte Blindleistung, nach den Stromzählern,  so dass am Stromzähler nur die verbrauchte Leistung (in kWh) auftritt. Der Blindleistungszähler bleibt annähernd stehen.

Was kostet Blindleistung?

In vielen Stromverträgen von Industriebetrieben gibt es einen Freibereich der Blindleistung (kVArh)(*), der prozentual von der verbrauchten Leistung (kWh)(**) abhängig ist und nicht bezahlt werden muss (4% – 8%). Der Wert darüber hinaus ist aber kostenpflichtig. 1kVArh kostet im Schnitt 1Cent. Der Grenzwert ist der Verhältnisfaktor cos phi.

Verhältnisfaktor cos phi zur Bestimmung wieviel Blindleistung erlaubt ist. Der Zielpunkt ist 1,0. Das ist die Mitte zwischen Induktiven Wert (oben) und dem Kapazitven Wert (Unten).

(Bild zeigt Blindleistung bei 0,5 induktiv. Der Zielwert 1,0 wird nicht erreicht)

 

Leistungslebensdauer

Eine Blindleistungsregelanlage reduziert den verbrauchten Wert, oftmals bis auf 2%. Obwohl neue Blindleistungsregelanlagen nur 1-2 Jahre Garantie haben, arbeiten sie 12 – 13 Jahre, bei guter Pflege (jährliche Revision) bis zu 24 Jahre.

Rechenbeispiel:

Eine durchschnittliche Industrieanlage benötigt pro Stunde 200 kVArh (= 2€). Der Monat hat im Durchschnitt 720 Arbeitsstunden. In einem Jahr fallen schon 8760 Arbeitsstunden an. Wenn die Industrieanlage 1 Jahr lang im Drei-Schicht-Betrieb läuft, können mit einer 200 KVAr – Blindleistungsanlage die Kosten des Blindstromes von bis zu 17.520 € eingespart werden.

ROI

Eine Blindleistungsregelanlage mit 200 kVAr liegt in der Anschaffung etwa zwischen 5.000,-€ und 7.000,-€. Da kann schon im ersten Jahr (von 12 Jahren Laufzeit) viel eingespart werden. Die meisten Blindleistungsregelanlagen amortisieren sich in 20 Monaten. Lassen Sie sich von uns den Einbau einer Blindleistungsregelanlage mit Return-on-Invest (ROI) , abhängig von Ihrer Produktionsleistung, Messen und Berechnen.

 


Kuriositäten

——————–

Frequenzumrichter und Blindleistungsregelanlagen

Blindleistung im Verbrauch liegt bei einem normalen Verbraucher bei etwa 30% vom Gesamtwert der Leistung. Durch neue elektronische Geräte wird in der Industrie versucht, diese Blindleistung auf 5% der Gesamtleistung (z.B. Frequenzumrichter) zu reduzieren. Diese Frequenzumrichter haben aber den Nachteil, dass sie über Oberwellen in der Spannung den Leistungsteil der Blindleistungsregelanlage, den Kondensator, kurzschliessen. Die Hersteller haben reagiert und bauen Oberwellenfilter ein, elektrische und elektronische. Letztere sind noch sehr teuer in der Produktion (200 kVAr – Filter = 20.000,- €). Die elektrischen Filter sind da deutlich günstiger.


(*) kVAh   = Gesamte- oder induktive Blindleistung x h = Gesamte- oder induktive Blindenergie (umgangsprachlich: Blindleistung)

(**) kVArh = Kapazitive Blindleistung x h = Kapazitive  Blindenergie (Umgangssprachlich: kapazitive Blindleistung)

(***) kWh = Leistung x h = Energie (Umgangssprachlich: Leistung)